Die Geschichte der InerTec AG

Die InerTec AG wurde im Dezember 1997 gegründet. Im Vordergrund stand die Entwicklung und Herstellung eines neuen Konzeptes einer geschlossenen Arbeitskabine (Glove-Box). Durch die Präsentation an verschiedenen internationalen Messen konnten in kurzer Zeit interessante Projekte realisiert werden. Als sinnvolle Synergie zum Eigenprodukt wurde die Vertretung eines deutschen Herstellers übernommen, welcher Personen- und Produktschutz- Sicherheitsanlagen produziert. In den folgenden Jahren wurde das Eigenprodukt kontinuierlich weiter entwickelt und auch die Handelsprodukte durch innovative Produkte ergänzt.

Philosophie

Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden.

Mit unserer jahrelangen Erfahrung realisieren wir zusammen mit unseren Partnern reinraumtechnische Anlagen. Bei der Projektierung stehen die Kundenbedürfnisse im Vordergrund. Vor der Realisation erarbeiten wir das optimale Konzept, dies immer in enger und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit unseren Kunden.

Qualität ist für uns die Übereinstimmung zwischen unseren Produkten, Dienstleistungen und den vorgegebenen Erfordernissen.

Die Übereinstimmung erstreckt sich dabei nicht nur auf die wirtschaftlichen und sicherheitstechnischen Aspekte, sondern auch auf ökologische und gesundheitliche Gesichtspunkte.

Während des Projektverlaufes gewähren wir eine permanente Kostentransparenz und eine übersichtliche Terminplanung.

1997

Gründung InerTec AG durch Roland Müller, Jürg Mayer, Toni Schürch und Markus Baertschi.

1998-1999

Diverse Sonderanlagen für die chem.- pharmazeutische Industrie, sowie Forschungsinstitute.
Präsentation der neu entwickelten Glove-Box aus Akrylglas.

2000

Erste Exporte der Eigenprodukte nach D / S / F / E.
Die 50. Anlage aus Eigenproduktion wird ausgeliefert.

2001

Ergänzung der Produktpalette durch die Vertretungsübernahme von Gefahrstoff- Sicherheitsschränken.

2002 - 2004

Ergänzung der Produktpalette durch weitere Vertretungen für die Schweiz von reinraumtechnischen Anlagen.
Auslieferung verschiedener Personen- und Produktschutz-Isolatoren.
Erster Export nach Übersee (Brasilien).

2005

Ausweitung des Kundensegmentes in die Uhren- und Mikroindustrie.
Lieferung einer Vielzahl von reinraumtechnischen Anlagen für die Herstellung und Lagerung von partikel- und feuchteempfindlichen Präzisionsteilen.

2006

Umzug in die neuen Räumlichkeiten nach CH-2540 Genchen

2009

Der 500. "Reine Arbeitsplatz" (Laminar Flow) wird ausgeliefert.

2010

Lancierung des Laminar Flow Easy

2012

Übernahme der InerTec AG durch Herr Stephan Bitter. Der bisherige Inhaber, Herr Roland Müller,  bleibt weiterhin als Partner und Mitglied in der Geschäftsleitung der InerTec AG tätig.

2013

Produktneuentwicklungen erfolgreich eingeführt: 
  1. Optimierter Trockenlagerschrank für feuchtesensible Produkte

  2. Trockenlufterzeuger als wirtschaftliche Alternative für Stickstoffanwendungen

  3. Emissionsabsaugung an lösungsmittel-exponierten Arbeitsplätze

  4. Mehrfach Laminar-Flow Arbeitsplätze mit flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten frei nach Kundenwunsch

2014

Eröffnung unserer Zweigniederlassung in 4313 Möhlin

Stephan Bitter

Direktor

Roland Müller

Mitglied der Geschäftsleitung

0